Tierzuchtangelegenheiten
Webcode:01038183

Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung tritt in Kraft – Änderungen für die Kälberhaltung

Gummiauflagen auf Spaltenböden bei Kälbern

Kälber auf Spaltenboden mit Gummiauflage
Kälber auf Spaltenboden mit GummiauflageHenrike Jansen
Durch den Bundesratsbeschluss wurde am 03.07.2020 eine Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung vorgenommen, wonach Kälbern im Alter von zwei Wochen bis sechs Monaten im Stall ein trockener und weich oder elastisch verformbarer Liegebereich zur Verfügung stehen muss.

Die Änderung ist am 08.02.2021 im Bundesgesetzblatt erschienen und tritt mit einer Übergangsfrist von drei Jahren am 09.02.2024 in Kraft.

Siehe auch:

Auch Kälber von Änderung der Tierschutznutztierhaltungs-VO betroffen - https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/tier/nav/2041/article/35882.html (Webcode 01037093)

Kontakte

Dipl.-Ing. agr.
Dirk Albers

Fachreferent Rinderzucht und Rinderhaltung

 0441 801-636

  dirk.albers~lwk-niedersachsen.de


Henrike Jansen

Beraterin Rinderhaltung und -fütterung, Versuchswesen Rind, Beratung landwirtschaftliche Gehegewildhaltung

 0441 801-280

  henrike.jansen~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Leitlinien Tierhaltung 2021

Aktualisierte Leitlinien für die gute landwirtschaftliche Praxis in der Tierhaltung veröffentlicht

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat die Leitlinien für die gute landwirtschaftliche Praxis in der Tierhaltung überarbeitet und veröffentlicht.

Mehr lesen...
Plausibilitätskontrollen am Untersuchungsgerät im Regionallabor

Novellierung der Milchgüte-VO

Verordnung zur Fortentwicklung des Rohmilchgüterechts (RohmilchGütV) tritt ab 01. Juli 2021 in Kraft Vermeiden Sie positive Tankmilchproben!

Mehr lesen...
Kalb

Erhöhung des Kälberwertes durch Kreuzungszucht

Erhöhung des Kälberwertes durch züchterische Maßnahmen.

Mehr lesen...

Betriebszweigauswertung Bullenmast 2019/ 2020 in Niedersachsen

Wieder kein gutes Jahr für die Bullenmast Das vergangene Wirtschaftsjahr (WJ) 2019/2020 hat den Bullenmästern gegenüber dem Vorjahr nochmals sinkende Erlöse bei steigenden Schlachtgewichten und gleichzeitig nur leicht …

Mehr lesen...
…entwickelt sich in der weiteren Aufzucht zum massiven Bestandsproblem.

Gegenseitiges Besaugen bei Kälbern – eine Verhaltensstörung mit Folgen

In der Kälberaufzucht ist das gegenseitige Besaugen in der Gruppenhaltung eine häufig auftretende Verhaltensauffälligkeit. Die Kälber besaugen sich intensiv an der Euterregion, am Hodensack, am Nabel, am Maul, an den Ohren oder am…

Mehr lesen...
Mastrinder

Mastrinderleitlinie: Erste Übergangsfristen für Altbauten greifen

Mit Erlass vom 23.10.2018 gilt die niedersächsische Tierschutzleitlinie für die Mastrinderhaltung als veröffentlicht und damit gelten die Übergangsfristen in Altbauten ab diesem Termin. Die Leitlinie ist kein Gesetz oder …

Mehr lesen...